LTE - der neue Mobilfunkstandard

LTE vergleichen: Geschwindigkeit, Preise, Anbieter

LTE (Long Term Evolution) ist die vierte Generation des mobilen Internets und der Nachfolger der UMTS-Technik. Die LTE-Technik, auch 4G genannt, ermöglicht es, schneller im Internet zu surfen als mit einem herkömmlichen DSL-Anschluss. LTE-vergleichen.de informiert über die LTE-Anbieter und LTE-Tarife und bietet aktuelle News zu LTE sowie Informationen zu mobilem Internet allgemein.

LTE vergleichen mit dem Tarifrechner für mobiles Internet
Tarifart
Hardware
Optionen
Mobilfunknetz

LTE-Tarife für Zuhause oder Handy finden Sie hier

Mit LTE schneller mobil surfen

Seit einiger Zeit hat das mobile Internet Hochkonjunktur. Immer mehr Verbraucher nutzen das Internet von Handy, Netbook oder Notebook aus, doch oftmals konnte man nur im Schneckentempo surfen. Der neue LTE Mobilfunkstandard revolutionierte das mobile Internet.

LTE um ein Vielfaches schneller

Vor LTE surften Nutzer maximal mit HSPA+-Geschwindigkeiten von unterwegs aus, wobei Geschwindigkeiten von bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde möglich sind. In den Tarifen vieler günstiger Mobilfunker ist dagegen nach wie vor HSDPA mit bis zu 7,2 Mbit/s das Maximum. Teilweise ist gerade auf dem Land aber nicht einmal UMTS verfügbar und es dauert schier endlos, bis eine Webseite geladen ist. LTE erreicht nun Geschwindigkeiten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde und mehr. Außerdem soll die LTE-Technik weniger störanfällig sein und mehr Verkehr verkraften können als die UMTS-Funkzellen.

LTE: Die Hoffnung fürs Land

Als die neuen Frequenzen im Frühjahr 2010 durch die Bundesnetzagentur versteigert wurden, mussten sich die Bieter an strenge Vorgaben halten: Zuerst mussten die weißen Flecken auf der Internet-Karte geschlossen werden. Kleine Gemeinden sollten über LTE an das Breitband-Internet angeschlossen werden. Erst wenn diese versorgt waren, durften die Anbieter auch die lukrativen Städte ausbauen. Mittlerweile besteht in Deutschland eine gute LTE-Abdeckung, trotzdem sollte man die Netzabdeckung des gewünschten Anbieters sicherheitshalber noch einmal überprüfen. Am einfachsten geht dies über spezielle Netzabdeckungskarten der Anbieter.

LTE VerfügbarkeitMIt LTE, der neuen Generation des mobilen Internets, surft man mit bis zu 100 Mbit/s durchs Netz. LTE soll nicht nur für mobiles Internet genutzt werden, sondern auch in ländlichen Regionen als DSL-Ersatz dienen.© cmfotoworks / Fotolia.com

Seit wann gibt es LTE?

In Deutschland ist der Startschuss für LTE durch die Versteigerung der Frequenzbereiche 2010 gefallen. Vodafone hat im März 2011 losgelegt, die Telekom und o2 veröffentlichten ebenfalls bald erste Tarife. Nach Tarifen für Zuhause machte man sich an Datentarife fürs mobile LTE. In anderen Ländern, beispielsweise den USA oder den skandinavischen Ländern, war man schneller: Seit Dezember 2009 gibt es in Stockholm und Oslo schon LTE-Netze.

Während LTE im Festnetz nach wie vor eher als "Lückenfüller" gilt, wenn keine andere Lösung verfügbar ist, ist der Standard im Mobilfunk schon besser etabliert. Hochwertige Endgeräte unterstützen LTE schon standardmäßig, und auch im günstigeren Preisbereich hält die Technik Einzug. Ähnlich sieht es bei den Tarifen aus: Die Netzbetreiber vor allem haben LTE vollständig in ihr Portfolio integriert, und auch günstigere Anbieter nehmen nach und nach LTE-Tarife auf.