Breitbandausbau

Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb

Vodafone hat 120 neue LTE-Stationen in Betrieb genommen, was Nutzern in ländlichen Gemeinden Anschluss ans schnelle mobile Netz ermöglicht. Aber auch in Städten wurde das Netz verdichtet.

Vodafone GigaCubeAlternative zum Festnetzanschluss: Internet über LTE und Vodafones GigaCube.© Vodafone GmbH

Düsseldorf – Innerhalb von vier Wochen hat Vodafone (www.vodafone.de/mobileweb Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) 120 neue LTE-Stationen in Betrieb genommen und damit 350.000 weitere Bundesbürger erstmals an sein LTE-Netz angeschlossen. Laut Vodafone wurde das LTE-Netz in eher ländlichen Gemeinden wie Waldenburg (Baden-Württemberg), Nidderau (Hessen), Bonefeld (Rheinland-Pfalz), Ruderatshofen (Bayern) und Muldenhammer (Sachsen) ausgebaut. Zudem wurde es auch in Städten verdichtet – zum Beispiel in Bochum, Cottbus, Hamburg, Mannheim, Nürnberg, Osnabrück, Solingen und Stuttgart.

LTE von Vodafone als Festnetz-Ersatz

LTE ist in ländlichen Regionen für viele Haushalte eine Alternative zu kupferbasierten DSL-Leitungen oder Kabelinternet: Mit dem GigaCube Max kann der Kunde sofort schnell im Internet surfen und im Monat bis zu 200 GB Highspeed-Volumen via LTE nutzen. Es braucht keinen Techniker für die Installation und der Internet-Anschluss kann überall mit hingenommen werden, z.B. ins Ferienhaus oder bei Umzug auch in die neue Wohnung.

98 Prozent Netzabdeckung bis Ende 2019

Noch in diesem Geschäftsjahr will Vodafone LTE an 700 zusätzlichen Mobilfunk-Basisstationen starten. Bis Ende 2019 soll das LTE-Netz nahezu flächendeckend ausgebaut sein und sich auf 98 Prozent der besiedelten Fläche erstrecken, so die Pläne des Konzerns. Entlang der Zuggleise baut Vodafone das LTE-Netz ebenfalls aus: Bis Ende 2019 soll LTE flächendeckend entlang der ICE-Hauptstrecken in Deutschland verfügbar sein.

Tarife für mobiles Internet vergleichen