Schneller

Vodafone beschleunigt LTE auf bis zu 150 Mbit/s

Als erster Netzbetreiber in Deutschland bietet Vodafone ab sofort LTE mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde an. Vor allem an so genannten HotSpots beschleunigt die neue Technologie das bereits schnelle Surfen im Web ebenso wie das Streaming von Videos und Musik und den Download von Dateien.

Vodafone Sendemast© Vodafone

Zu den ersten Städten, in denen LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde angeboten wird, gehören neben Düsseldorf auch Dortmund, Dresden und München. Weitere Städte sollen schon in den nächsten Wochen folgen. In den aktuellen Smartphone-Tarifen RED Premium und Black sowie in der MobileInternet Flat 50,0 ist die neue Höchstgeschwindigkeit ohne Aufpreis enthalten.

Die Weiterentwicklung von LTE, im offiziellen Standard als "Category 4" oder kurz LTE Cat4 bezeichnet, schafft neben höheren Geschwindigkeiten zusätzliche Kapazitäten im mobilen Highspeed-Internet. Davon profitieren neben den Nutzern des Smartphones Huawei Ascend P2 sowie des Surfsticks K5150 schon heute alle LTE-Kunden in den Städten mit der neuen Technik. Deutschlandweit ist LTE bereits für 51 Millionen Einwohner auf mehr als zwei Dritteln der Fläche verfügbar. Auf dem Land ebenso, wie in mehr als 160 Städten - unter anderem auch in allen deutschen Großstädten.

Smartphone Ascend P2 und Surfstick K5150 von Huawei mit Höchstgeschwindigkeiten

"Mit dem Huawei Ascend P2 stellen wir unseren Kunden ein High-End-Smartphone zur Verfügung, das sich vor allem durch die Power unseres Quad-Core-Prozessors in Verbindung mit High-Speed-Internet via LTE Cat4 auszeichnet", so Christopher Moch, General Manager Vodafone Business Department bei Huawei Technologies Deutschland GmbH. Das Huawei Ascend P2 ist ab sofort ab 1 Euro mit RED Laufzeit-Vertrag oder einzeln für 429 Euro erhältlich. Weitere Infos unter www.vodafone.de/handy Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern..