Tipp

iPhone 5 versus Galaxy SIII LTE: Worauf man achten sollte

Derzeit sind das iPhone 5 von Apple und das Galaxy SIII von Samsung die wohl besten Smartphones auf dem Markt, beide gibt es inzwischen auch als LTE-fähige Variante. Viele Kunden fragen sich, für welches der beiden Modelle sie sich nun entscheiden sollten. Die Experten von Sphone.de geben Tipps für die Kaufentscheidung.

Apple iPhone 5C© Apple

LTE-Verfügbarkeit ist der Knackpunkt

Die LTE-Verfügbarkeit ist ein wesentliches Kriterium bei der Kaufentscheidung. Telekommunikationsexpertin Verena Blöcher erklärt, warum: "Wer mit dem iPhone 5 (https://www.sphone.de/apple/iphone-5/) LTE nutzen will, ist dabei auf die von der Deutschen Telekom bereits ausgebauten Gebiete beschränkt." Bislang ist LTE bei der Telekom, die in Ballungszentren auf das vom iPhone 5 verwendete 1800-Mhz-Frequenzband setzt, in rund 60 Städten verfügbar. Wer abseits der Ballungsgebiete wohnt, kann mit dem iPhone 5 nicht den neuen schnellen Mobilfunkstandard nutzen, da die Telekom hier mit 800-MhZ arbeitet.

Dieses Problem hat man mit dem Samsung Galaxy S III LTE (https://www.sphone.de/samsung/galaxy-s3-lte/) nicht. Das derzeit unter anderem bei Vodafone erhältliche Smartphone funkt auf den 800- beziehungsweise 2600-Mhz-Frequenzen. Zwar kann auch in diesen Frequenzbereichen noch nicht von einer flächendeckenden Abdeckung gesprochen werden, mehr "Bewegungsfreiheit" haben die LTE-Nutzer dennoch.

Der Datenturbo hat seinen Preis

Das iPhone 5 ist im Tarif Complete Mobil XL der Telekom für einen Euro erhältlich. Die monatlichen Kosten belaufen sich bei Onlinebestellung auf knapp 90 Euro. Vodafone bietet derzeit das Galaxy S III LTE für einmalig rund 50 Euro im Paket mit dem Tarif SuperFlat Internet Allnet an, der mit knapp 95 Euro monatlich zu Buche schlägt. Im Rahmen einer Aktion bis zum 14. Oktober beinhaltet dieser Tarif LTE-Geschwindigkeit mit bis zu 50 Mbit pro Sekunde und 4 Gigabyte ungedrosseltes Surfvolumen.

LTE kann auch Nachteile haben

Egal, ob man sich für das iPhone 5 oder das Galaxy SIII entscheidet -die junge LTE-Technologie hat noch Kinderkrankheiten: Über LTE kann man noch nicht telefonieren, deshalb wechselt das Gerät vor Aufbau eines Telefonats zurück in den UMTS-Modus, was zu einer Verzögerung von mehreren Sekunden führen kann. Weitere Informationen zu den beiden LTE-Smartphones sowie einen Vergleich der technischen Daten gibt es auf https://www.sphone.de/iphone-galaxy-vergleich/