Bilanz

2018: Telefónica baut 6.700 neue LTE-Stationen

Telefónica hat im Jahr 2018 rund 6.700 neue LTE-Stationen erreichtet und bestehende Kapazitäten aufgerüstet. 5,5 Millionen Menschen sollen erstmals mit LTE von O2 versorgt sein. 2019 will man das Netz fit für 5G machen.

o2 Telefonica© o2 Telefonica

München – Telefónica Deutschland hat das LTE-Netz im Jahr 2018 in allen Bundesländern massiv ausgebaut. Insgesamt erweiterte das Unternehmen das O2-Netz bundesweit um mehr als 6.700 zusätzliche LTE-Stationen, auch in ländlichen Regionen. Insgesamt wurden mehr als 5,5 Millionen Menschen komplett neu mit LTE versorgt.

Hier liegen die neuen LTE-Regionen von O2

Die neu versorgten ländlichen Regionen verteilen sich über die gesamte Bundesrepublik: In Norddeutschland kamen unter anderem große Flächen in Ostfriesland, im Emsland, im Kreis Schleswig-Flensburg sowie in den Landkreisen Vorpommern-Rügen und der Mecklenburgischen Seenplatte hinzu. Im Osten wurden zahlreiche neue LTE-Stationen im Havelland, Spreewald, Südharz, im Kyffhäuserkreis sowie in der Oberlausitz und Altmark errichtet. In Süddeutschland wurden insbesondere Teile der Oberpfalz und Niederbayerns sowie Gebiete der Landkreise Freudenstadt und Sigmaringen neu mit LTE versorgt. Im Westen hat Telefónica Deutschland den LTE-Ausbau vor allem in Teilen der Eifel sowie in weiteren Gebieten von Rheinland-Pfalz und Hessen vorangetrieben.

Aufrüstung für zusätzliche Kapazitäten

Die im Jahr 2018 komplett neu mit LTE versorgte Fläche ist laut Telefónica insgesamt größer als Niedersachsen. Gleichzeitig hat das Unternehmen die Kapazitäten seines LTE-Netzes mit Blick auf die steigende mobile Datennutzung der Kunden deutlich aufgerüstet. Das Unternehmen nahm damit über den gesamten Jahresverlauf mehr als 120 LTE-Aufrüstungen pro Woche vor – zu Rekordzeiten vor Weihnachten waren es sogar über 300 LTE-Aufrüstungen innerhalb einer Woche.

Das bestehende LTE-Netz mit seinen verfügbaren Frequenzen wurde dabei um zusätzliche Kapazitäten erweitert. Dadurch können nun parallel noch mehr Kunden das LTE-Netz mit höheren Up- und Downloadraten nutzen. Darüber hinaus profitieren Kunden bei der Sprachtelefonie über das LTE-Netz von kürzeren Rufaufbauzeiten und einer deutlich verbesserten Sprachqualität.

Intensivierung des LTE-Ausbaus 2019

Im Jahr 2019 plant Telefónica, die Netzausbaumaßnahmen weiter zu intensivieren, um die restlichen Gebiete Deutschlands mit LTE zu versorgen. Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf einen verstärkten LTE-Ausbau in ländlichen Regionen sowie auf eine verbesserte Versorgung entlang wichtiger Verkehrsinfrastrukturen wie Autobahnen und Zugstrecken. Darüber hinaus will Telefónica Deutschland weiter umfangreiche LTE-Aufrüstungen in Städten vornehmen. Gleichzeitig macht das Unternehmen sein O2 Netz zunehmend fit für den nächsten Mobilfunkstandard 5G, indem es eine wachsende Anzahl der Mobilfunkstandorte an schnelle Glasfaserleitungen anbindet.

Der LTE-Ausbau erfolgte 2018 parallel zur Netzintegration von O2 (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
und E-Plus, die mittlerweile erfolgreich abgeschlossen wurde.

Weitere LTE-News