3G

UMTS-Netz nahezu flächendeckend verfügbar

UMTS ermöglicht uns die Nutzung des mobilen Internets. Es handelt sich hierbei um einen Übertragungsstandard, der eine recht schnelle mobile Internetnutzung ermöglicht. Surfen per Handy oder Laptop wird immer beliebter, daher bemühen sich die Netzbetreiber, ihr UMTS-Netz neben LTE weiter auszubauen beziehungsweise für höhere Geschwindigkeiten aufzurüsten.

Noch schneller mit UMTS surfen

Durch UMTS können Geschwindigkeiten von bis zu 384 kbit/s erreicht werden. Doch das ist noch längst nicht alles. In Ballungszentren wurde der UMTS-Datenbeschleuniger HSDPA eingeführt, mit dem Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s erreichen werden können, über HSPA+ sogar über 42 Mbit/s. Doch was bedeutet das für den Anwender? Während man mit den UMTS-Vorgängern GPRS und Edge immerhin schon das Internet nutzen konnte, bietet UMTS eine Vielzahl von Möglichkeiten. Mit Hilfe von Smartphones und Laptops lassen sich schnell von unterwegs aus Internetseiten aufrufen oder E-Mails verschicken.

Wie kann man UMTS nutzen?

Prinzipiell braucht man hierfür nur ein UMTS-fähiges Handy oder Smartphone. Aber auch per Laptop oder Netbook kann man UMTS nutzen. Hierfür wird ein spezieller Surfstick oder Karte benötigt, die man bei Vertragsabschluss über den Anbieter erhält. Dieser bietet verschiedene Vertragsvarianten an, zum Beispiel Flatrates oder Volumenpakete, welche entweder einzeln oder zu einem Mobilfunkvertrag hinzu gebucht werden können.

LaptopUMTS ist die Abkürzung für Universal Mobile Telecommunications System

UMTS und LTE

Das UMTS-Netz ist in großen Teilen Deutschlands gut ausgebaut. Es gibt jedoch auch noch Lücken in der UMTS-Versorgung, vor allem auf dem Land. Doch wie so oft: Hat sich eine Technik gerade erst etabliert, kommt schon der Nachfolger daher: Für UMTS nennt sich der Nachfolger LTE, welcher erstmals 2010 ans Netz ging. Mit dieser Technik sind mittlerweile satte 150 Mbit/s im Download möglich. Doch auch hier gilt: Vor Vertragsabschluss lieber erst einmal auf den Karten der Anbieter nachschauen, ob am Wohnort eine Netzabdeckung besteht.

Surfstick

Angebote der UMTS Anbieters

Neben den Netzbetreibern gibt es auch einige Discount-Anbieter, die UMTS-Tarife anbieten. Was man bei der Wahl des UMTS-Anbieters beachten sollte.

UMTS Anbieter
USB-Stick

Surfstick: Anbieter und Tarife

Um mit dem Notebook über UMTS zu surfen, braucht man einen Surfstick. Tarife gibt es dabei sowohl für Gelegenheitsnutzer als auch für Vielsurfer.

Surfstick Infos