Ratgeber

Zahlreiche UMTS-Anbieter und noch mehr Tarife

Das mobile Internet ist immer mehr im Kommen und auch die UMTS-Anbieter werden immer zahlreicher. Neben den Netzbetreibern gibt es eine Vielzahl von Discountanbietern, die die mobile Internetnutzung günstig ermöglichen. Damit Sie bei allen Tarifangeboten den Überblick behalten, haben wir hier zusammengestellt, auf was Sie achten müssen.

Zunächst sollten Sie sich über ihr Nutzungsverhalten im Klaren sein. Sind Sie ein Gelegenheitssurfer oder Vielsurfer? Für Vielsurfer empfiehlt sich die Vertragsvariante, bei Gelegenheitssurfern eine Prepaidvariante mit stunden- oder minutenweiser Abrechnung oder eine Tagesflatrate.

UMTS-Netz ist gut ausgebaut

Das UMTS-Netz ist mittlerweile bei jedem Anbieter beinahe flächendeckend ausgebaut. Je nach Entfernung zum nächsten Sendemast schwanken die Geschwindigkeiten natürlich. Alle Netzbetreiber bieten den Datenbeschleuniger HSDPA an, mit dem Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde mobil im Internet surfen können.

FreundeEinige UMTS-Anbieter bieten auch Flatrates an.

Die Netzabdeckung ist aber nicht allein entscheidend, sondern auch das Datenvolumen, das ein bestimmter Tarif beinhaltet. Alle Anbieter haben Höchstgrenzen eingerichtet, ab denen bei einer Überschreitung des Datenvolumens die Geschwindigkeit gedrosselt wird. Auch wenn HSDPA an Ihrem Standort verfügbar ist, surfen Sie dann nur noch mit GPRS-Geschwindigkeit. Daher ist es wichtig, dass Sie sich im Vorfeld darüber informieren, bei welchem Datenvolumen diese Höchstgrenze liegt. Höhere Gebühren werden für die Überschreitung in der Regel nicht fällig.

Welche Tarif-Varianten gibt es bei den UMTS-Anbietern?

Viele UMTS-Anbieter stellen Flatrates zur Verfügung, die für Vielsurfer besonders lohnenswert sind. Wer also den ganzen Tag mit Handy, Notebook oder Netbook surfen möchte, sollte sich eine Flatrate zulegen. Wer nicht jeden Tag surft, kann auch eine Tagesflatrate nutzen. Auch Wochenflatrates sind möglich. Solche flexiblen Tarife findet man hauptsächlich im Prepaid-Bereich, während Vertragstarife in der Regel Monatsflatrates beinhalten.

Es geht noch schneller

Technik steht bekannterweise nie still: Nachdem man UMTS beinahe flächendeckend ausgebaut hatte, ist bereits die Nachfolgetechnik LTE auf dem Markt. Auch diese Technik ist mittlerweile an zahlreichen Orten verfügbar und bietet Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s im Download.

World Wide Web

Ausbau des LTE-Netzes

Drei große Netzbetreiber haben Pilotprojekte zu LTE gestartet, welches in Zukunft schnelle Geschwindigkeiten für mobiles Internet verspricht.

LTE-Ausbau
Surfstick

Surfstick Anbieter und Tarife

Mit Surfsticks kann man mit dem Laptop via UMTS surfen. Dabei gibt es eine Vielzahl von Tarifen und Anbietern. Worauf man achten sollte.

Surfstick-Infos