Vodafone LTE-Standorte

Schnelles Surfen in der Samtgemeinde Schwarmstedt

Vodafone (www.vodafone.de) startet die ersten LTE-Standorte in der Samtgemeinde Schwarmstedt und damit das “Turboschnelle Internet für alle” in Niedersachsen.

LTE von Vodafone© Vodafone

Die Samtgemeinde in der Heideregion gehört zu den ersten bisher unterversorgten Gemeinden, die der Telekommunikationsanbieter bundesweit mit der nächsten Mobilfunkgeneration versorgt. Als erstes Unternehmen hält Vodafone dazu die passende Hardware bereit. Die LTE-Surfsticks ermöglichen den Zugang zum neuen schnellen Internet über das Notebooks oder den PC zuhause.

High-Tech-Infrastruktur

“Leistungsfähige Netze sind die Voraussetzung für eine wettbewerbsfähige Informationsgesellschaft. Deshalb brauchen wir in Niedersachsen eine flächendeckende High-Tech-Infrastruktur“, so Oliver Bock, Vodafone Regionalleiter Nord. “Wir haben heute Lindwedel, Buchholz und Schwarmstedt an die Datenautobahn angeschlossen. Weitere Gemeinden im Landkreis, im Bundesland Niedersachsen und in Deutschland folgen im Wochenrhythmus.” Bis Ende März 2011 sollen bundesweit 1.500 Vodafone Standorte mit LTE ausgerüstet und mehrere tausend Gemeinden mit der neuen Breitbandtechnik versorgt sein.

Samtgemeinde Schwarmstedt

Die Samtgemeinde Schwarmstedt gehört zum Heidekreis Soltau-Fallingbostel. Bisher war es nicht möglich, alle Ortslagen flächendeckend mit schnellen Internetzugängen anzubinden. “Mit Einführung der LTE-Technik gewinnt die Gemeinde einen Standortvorteil. Denn schnelle Internet-Zugänge sind heute ein knallharter Standortfaktor, genau wie Schulen, Kindergärten, ärztliche Versorgung und Verkehrswege. Somit können wir zukünftigen Bauwerbern und ansiedlungswilligen Firmen sagen: “Ja, wir haben schnelles Internet. Kommen Sie zu uns!”, sagt der Samtgemeindebürgermeister, Hans-Wilhelm Frische .

Basisstationen

Vodafone versorgt über die ersten ausgerüsteten Basisstationen in der Samtgemeinde Schwarmstedt rund 5.000 Haushalte mit schnellem Internet. Die LTE-Technik ermöglicht auch in den bisher unterversorgten Gebieten Über-tragungsgeschwindigkeiten von mindestens 3 Megabit pro Sekunde und je nach Standort von bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Das ist ein Vielfaches der bislang erreichten Leistung. Die neuen Datensticks für die mobile Breitbandtechnik LTE sind bundesweit insbesondere in den Vodafone-Shops im ländlichen Raum verfügbar. Denn dort beseitigt Vodafone mit LTE als erstes die so genannten weißen Flecken. “Wir haben als erster Netzbetreiber bundesweit mit dem Verkauf der LTE-Hardware begonnen”, so Bock. “Unsere Kunden können die neue Breitbandtechnik bereits an den ersten Standorten nutzen. Wir treiben den flächendeckenden Ausbau zügig voran und wollen die weißen Flecken auf der Internetlandkarte bis Ende 2011 erschließen.”