Auf Anfrage

1&1 bietet auch LTE an

Neben Vodafone, o2 und der Telekom bietet nun auch der Internetanbieter 1&1 LTE an, und zwar über das Netz von Vodafone. 1&1 LTE kann man aber nur bestellen, wenn man kein ADSL bekommt.

1und1© 1&1

1&1 hat kein eigenes LTE-Netz, sondern bietet seine Tarife auf Basis des Vodafone-Netzes an. Dabei hat der Anbieter zwei Tarife im Angebot: Es gibt einen LTE-Zugang mit 7,2 Mbit/s und einem Inklusivvolumen von 10 GB für knapp 30 Euro/Monat im ersten Jahr, das ist etwa der gleiche Grundpreis wie bei Vodafone (www.vodafone.de). Der zweite 1&1 LTE Tarif bietet eine Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s und 15 GB Inklusivvolumen für knapp 35 Euro/Monat im ersten Jahr. Nach Überschreiten des monatlichen Inklusivvolumens wird die Geschwindigkeit auf max. 384 kBit/s gedrosselt.

LTE von 1&1 nur erhältlich, wenn kein DSL verfügbar

Da 1&1 das Vodafone LTE-Netz nutzt ist die Verfügbarkeit der Tarife nur gegeben, wenn am eigenen Wohnort auch LTE von Vodafone verfügbar ist. Zudem werde LTE ausschließlich Kunden angeboten, die kein DSL mit mindestens 1 Mbit/s bekommen. Dies werde im Einzelfall geprüft, so eine Unternehmenssprecherin. Auf der 1&1 Homepage sind die LTE-Tarife nicht aufgeführt, sondern wohl nur im Einzelfall auf Anfrage erhältlich.

LTE von 1&1 auch unterwegs nutzen

Während die LTE-Anbieter Vodafone, Telekom und o2 Ihre Tarife aktuell ausschließlich mit LTE-Router anbieten, kann man bei 1&1 offenbar auch mobil mit LTE surfen -zumindest dort, wo das LTE-Netz von Vodafone ausgebaut ist. Zwar gehen die Kunden bei 1&1 auch mit einem Router online, genauer gesagt mit der "Fritz!Box 6840 LTE". Dennoch kann man eine Option für mobiles LTE zubuchen, hierbei zahlt man allerdings pro angefangenem MB 19,9 Cent.