Schneller Download

HSDPA: Mobiles Internet, schneller als mit UMTS

HSDPA ist ein Protokoll-Zusatz für die UMTS-Technologie, mit der Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s erreicht werden können. Mittels UMTS können nur Geschwindigkeiten von bis zu 384 kbit/s erreicht werden. Offiziell wurde HSDPA zur Cebit 2006 eingeführt und wird seither auch unter dem Namen 3G+ oder UMTS 3,5G gehandelt. HSDPA ist ein Teil von HSPA und steht für “High Speed Downlink Packet Access”. In der Theorie sind mit HSDPA sogar Geschwindigkeiten von bis zu 14,4 Mbit/s und mehr möglich. HSDPA kommt überwiegend beim mobilen Internet zum Einsatz.

Wo ist HSDPA verfügbar?

Anfänglich kam HSDPA nur in großen Ballungszentren zum Einsatz. Doch auch in ländliche Regionen und Kleinstädten hielt HSDPA immer mehr Einzug. Vodafone und die Telekom haben die beste Abdeckung, aber auch Telefónica mit o2 und E-Plus setzt auf die HSDPA-Technik. E-Plus hinkte mit dem Ausbau eine Weile hinterher, wie auch beim Nachfolger LTE. Mittlerweile ist auch das E-Plus-Netz weitgehend mit HSDPA aufgerüstet. Auf dem Land jedoch kann es schon noch sein, dass man sich mit langsameren Surfgeschwindigkeiten zufriedengeben muss.

HSPDA-Speed wird schneller

Zwar sind mit HSDPA Geschwindigkeiten von 7,2 Mbit/s möglich, doch mit dem Nachfolger HSPA+ geht es noch viel schneller. Mit bis zu 42,2 Mbit/s surft man so schnell wie mit manch einem LTE-Anschluss. Allerdings erreichen natürlich nicht alle Nutzer die versprochenen Geschwindigkeiten. Die Geschwindigkeit wird von mehreren Faktoren beeinflusst. Das kann zum Beispiel die Entfernung zum UMTS-Mast sein oder auch Hindernisse wie Bäume. Sogar das Wetter kann sich auf die Geschwindigkeit des Internetzugangs auswirken.

LTE LaptopMit HSDPA sind Geschwindigkeiten von 7,2 Mbit/s möglich.

Die HSDPA-Technik

Die vorhandene UMTS Technik wird durch HSDPA aufgewertet, indem die vorhandenen Kapazitäten besser genutzt werden. Dies geschieht durch Modulationsverfahren und eine adaptiven Fehlerkorrektur. Die Sendeleistung einer Basisstation wird optimiert, indem nicht nur ein Kanal, sondern alle möglichen Kanäle für die Datenübertragung genutzt werden.

HSDPA in der Zukunft

HSDPA wird weiter ausgebaut und ist an immer mehr Orten verfügbar. An hochfrequentierten Orten wie Flughäfen, Bahnhöfen oder auf Messen sind die Übertragungsraten besonders gut, da hier am ehesten Investiert wird. Seit 2010 die ersten LTE-Sendemasten ans Netz gingen, konzentriert man sich stärker auf die schnellere Nachfolgetechnik. In den kommenden Jahren werden wohl immer mehr Benutzer auf LTE umsteigen.

LTE-Nutzung

Schneller mobil surfen mit LTE

Mit LTE soll man künftig schneller surfen können als mit dem herkömmlichen DSL-Anschluss. Infos zum neuen Standard für mobiles schnelles Internet:

Infos zu LTE
USB-Stick

UMTS-Anbieter und Tarife

Viele Anbieter haben UMTS-Tarife im Portfolio. Welche Tarife sich für wen eignen und wie man den richtigen UMTS-Anbieter findet, erfahren Sie hier.

UMTS-Anbieter